Ölpreise gaben spürbar nach

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch im frühen Handel um knapp einen Dollar nachgegeben. Als Grund wurde am Markt genannt...

  • Artikel
  • Diskussion

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch im frühen Handel um knapp einen Dollar nachgegeben. Als Grund wurde am Markt genannt, es herrsche Unsicherheit vor dem Treffen des Ölkartells OPEC. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 61,11 US-Dollar (53,56 Euro). Das waren um 97 Cent weniger als am Dienstag.

Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 87 Cent auf 52,38 Dollar.

Für Ungewissheit vor dem mit Spannung erwarteten OPEC-Treffen an diesem Donnerstag sorgten Äußerungen des saudischen Energieministers Khalid Al-Falih vom Dienstag. Al-Falih hatte es als verfrüht bezeichnet, von einer Förderkürzung des Ölkartells auszugehen. Marktteilnehmer waren vor den Äußerungen fest von einer Produktionsverringerung zur Stabilisierung der Rohölpreise ausgegangen. Seit Anfang Oktober sind die Erdölpreise um etwa 30 Prozent gefallen.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren