Wechner: „Forderung nach Rodelbahn ist berechtigt“

Wörgl – Als „befremdend“ empfindet es Wörgls BM Hedi Wechner, dass die bisherigen Betreiber der Rodelbahn auf der Möslalm nicht die Möglichk...

  • Artikel
  • Diskussion

Wörgl – Als „befremdend“ empfindet es Wörgls BM Hedi Wechner, dass die bisherigen Betreiber der Rodelbahn auf der Möslalm nicht die Möglichkeit genutzt hätten, sich an die Gemeindepolitik zu wenden. Für sie sei die Thematik zwar „ein altbekanntes Problem“, doch hätte sie sich vor dem offiziellen „Aus“ der Bahn – die TT berichtete – ein Gespräch mit den Almpächtern gewünscht.

Um Unterstützung habe man bereits vor acht Jahren nach einem tödlichen Rodel­unfall angefragt, sagt Wirtin Brita Rückel auf Nachfrage der TT. Auch die Bürgermeisterin soll damals anwesend gewesen sein. Aus Kostengründen sei man letztlich abgeblitzt.

Nun zeigt sich Wechner aber für erneute Gespräche bereit. Eine Rodelbahn liege im Interesse aller, die Forderung danach sei berechtigt, so die Stadtchefin. Auch sie schickt voraus, dass die Klärung der Haftungsfrage einige Zeit dauern dürfte. (jazz)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte