Bischöfe setzten mit SPÖ Parteingespräche fort

Wien (APA) - Österreichs römisch-katholische Bischöfe haben die vor drei Monaten begonnenen Parteingespräche fortgesetzt. Nach ÖVP-Chef und ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Österreichs römisch-katholische Bischöfe haben die vor drei Monaten begonnenen Parteingespräche fortgesetzt. Nach ÖVP-Chef und Bundeskanzler Sebastian Kurz trafen sie am Mittwoch im Erzbischöflichen Palais SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner. Inhaltlich ging es dabei um die Bereiche Soziales, Bildung, Asyl, Integration und Arbeitswelt, berichtete „Kathpress“ nach dem Treffen.

Ziel der politischen Gesprächsreihe ist laut Bischofskonferenz das wechselseitige Kennenlernen der Verantwortungsträger. Im Vordergrund stehe dabei der grundsätzlicher Austausch über Themen, die für Kirche, Politik und Gesellschaft gleichermaßen relevant sind. Die erstmalige Begegnung mit der SPÖ-Chefin sei „wertschätzend, offen und sachorientiert“ gewesen, berichtete der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Peter Schipka.

Die Bischofskonferenz war neben ihrem Vorsitzenden, Kardinal Christoph Schönborn, sowie ihrem Generalsekretär durch vier weitere Bischöfe repräsentiert. Rendi-Wagner wurde unter anderem von der Zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures, vom burgenländischen Landeshauptmann Hans Niessl, Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda und mehreren Nationalratsabgeordneten begleitet.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA309 2018-12-05/13:11

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren