Uffizien übertreffen 2018 erstmals Rekordzahl von vier Mio. Besuchern

Rom (APA) - Die weltberühmten Uffizien in Florenz werden bis Ende 2018 erstmals die Rekordzahl von vier Millionen Besucher überschreiten. Di...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Die weltberühmten Uffizien in Florenz werden bis Ende 2018 erstmals die Rekordzahl von vier Millionen Besucher überschreiten. Dies berichtete Uffizien-Direktor Eike Schmidt im Gespräch mit Journalisten am Mittwoch in Rom. Die Zahl der Besucher wurde gegenüber 2016 verdoppelt.

Besonders positiv sei der Besucherzuwachs in den mit den Uffizien verbundenen Medici-Gärten Boboli. Diese meldeten ein Plus bei der Besucherzahl von 25 Prozent gegenüber 2017. Im Palazzo Pitti gab es 700.000 Besucher. Dies sei den zahlreichen Konzerten und Ausstellungen zu verdanken, die hier organisiert wurden.

Schmidt, der ab November 2019 die Leitung des Kunsthistorischen Museums (KHM) in Wien übernimmt, erklärte, er plane im kommenden Jahr die Eröffnung des Landkarten-Saals im zweiten Stockwerk der Uffizien, der seit fast 30 Jahren nicht mehr zugänglich ist. „Es ist Zeit, dass dieser Saal wieder besichtigt werden kann, denn er enthält wunderbare Gemälde“, berichtete Schmidt.

Schmidt ist auch intensiv mit den Feierlichkeiten anlässlich des 500. Todestags des toskanischen Renaissance-Genies Leonardo da Vinci (1452-1519) beschäftigt. Eine große Ausstellung zu Ehren des „Codex Leicester“, eines der bedeutendsten Manuskripte Leonardos, wurde Ende Oktober eingeweiht und wird bis zum 20. Jänner 2019 in Florenz zu sehen sein.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren