Wiener Börse startet tiefrot - ATX verliert 1,57 Prozent

Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit tiefroter Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.1...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit tiefroter Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.968,93 Zählern um 47,25 Punkte oder 1,57 Prozent unter dem Mittwoch-Schluss (3.016,18). Bisher wurden 308.017 (Vortag: 202.831) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

In einem schwachen europäischen Umfeld gab auch der heimische Markt erneut deutlich nach. Bereits am Vortag hatte der ATX 1,4 Prozent an Wert und am Dienstag satte 1,7 Prozent eingebüßt. Am Berichtstag kamen sehr negative Vorgaben aus Asien.

Zum heimischen Markt liegt erneut eine sehr magere Meldungslage vor. Anhaltend unter Verkaufsdruck steht unter den Einzelwerten AT&S. Die Titel des Leiterplattenherstellers büßten weitere 3,7 Prozent ein, nachdem sie zur Wochenmitte um 7,6 Prozent abgerutscht waren.

Mehr als dreiprozentige Kursrückgänge mussten auch FACC und Agrana hinnehmen. Die Anteilsscheine des Verbunds und von Wienerberger gaben jeweils um 2,5 Prozent nach. Deutlich tiefer standen auch die Schwergewichte Raiffeisen (minus 2,0 Prozent), voestalpine (minus 1,8 Prozent), OMV (minus 1,7 Prozent) und Erste Group (minus 1,5 Prozent).

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA096 2018-12-06/09:33


Kommentieren