Security-Mitarbeiter bei Banküberfall in der City angeschossen

Wien (APA) - Ein Security-Mitarbeiter ist bei einem Überfall auf eine Filiale der „DenizBank“ am Kärntner Ring 14 in der Wiener Innenstadt a...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Ein Security-Mitarbeiter ist bei einem Überfall auf eine Filiale der „DenizBank“ am Kärntner Ring 14 in der Wiener Innenstadt am Donnerstag in der Früh vom Täter in den Oberschenkel geschossen und verletzt worden. Der Verdächtige flüchtete nach der Tat auf einem Fahrrad. Nach ihm wird laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer großräumig gefahndet.

Gegen 8.00 Uhr betrat der mit einem schwarzen Mantel bekleidete Mann die Filiale und verlangte von den zwei anwesenden Mitarbeitern Bargeld. Ein Security-Mitarbeiter versuchte den flüchtenden Verdächtigen, in der benachbarten Dumbastraße zu stellen. Dabei schoss ihm der Täter in den Oberschenkel.

Der Verdächtige flüchtete dann mit einem Fahrrad. Die Polizei fahndete am Vormittag intensiv nach dem Täter. Auch Hubschrauber waren im Einsatz. Der Verletzte wurde von der Wiener Berufsrettung versorgt.

(Überblick, weitere Zusammenfassung folgt nach Entwicklung)


Kommentieren