Wiener Börse (Mittag) - ATX weitet Minus auf satte 3,1% aus

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat bis Donnerstagmittag die Verluste weiter ausgebaut. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.922,78 Punkten errech...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat bis Donnerstagmittag die Verluste weiter ausgebaut. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.922,78 Punkten errechnet, das ist ein beachtliches Minus von 93,4 Punkten bzw. 3,10 Prozent.

Der Abwärtsschub des heimischen Aktienmarktes wurde damit noch einmal beschleunigt. Bereits an den zwei Vortagen fiel der ATX in Summe mehr als drei Prozent. Die Wiener Börse steht damit vor einer sehr schwachen Jahresbilanz. Seit Jahresbeginn hat der heimische Leitindex schon massive fast 15 Prozent an Wert eingebüßt.

Auch das europäische Börsenumfeld musste im Verlauf beachtliche Rückgänge hinnehmen. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -2,31 Prozent, FTSE/London -2,51 Prozent und CAC-40/Paris -2,30 Prozent.

Am Berichtstag kamen bereits sehr negative Vorgaben aus Asien. Dort belasteten neue Spannungen zwischen den USA und China, nachdem in Kanada auf Betreiben der USA die Finanzchefin von Huawei verhaftete worden war. Laut einem Pressebericht beschuldigt die US-Justiz die Tochter von Huawei-Gründer, Ren Zhengfei, das US-Handelsembargo gegen den Iran verletzt zu haben.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Zum heimischen Markt liegt erneut eine sehr magere Meldungslage vor. Die Papiere des niederösterreichischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann rutschten um 7,5 Prozent ab und markierten damit den letzten Platz. FACC brachen 6,1 Prozent ein und Palfinger kamen um deutliche 5,4 Prozent zurück.

Deutliche Verluste zwischen 4,7 und 4,9 Prozent mussten die Aktionäre von AT&S, OMV und Wienerberger verbuchen. Raiffeisen verbilligten sich um 3,9 Prozent und voestalpine erging es mit minus 3,7 Prozent nicht viel besser. Bei der Erste Group gab es einen Verlust von 2,8 Prozent zu sehen.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX zu Sitzungsbeginn bei 3.016,18 Punkten, das Tagestief lag gegen 11.40 Uhr bei 2.916,90 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 2,98 Prozent tiefer bei 1.478,46 Punkten. Im prime market zeigten sich ein Titel mit höheren Kursen, 33 mit tieferen und einer unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.818.940 (Vortag: 1.394.861) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 45,21 (36,80) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher voestalpine mit 280.044 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 7,89 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA229 2018-12-06/12:21


Kommentieren