Wiener Rentenmarkt am späten Vormittag fester

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Donnerstag, am späten Vormittag überwiegend Kursgewinne verbucht. Nur bei der beobachteten zw...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Donnerstag, am späten Vormittag überwiegend Kursgewinne verbucht. Nur bei der beobachteten zweijährigen Referenzanleihe der Republik stand ein kleines Minus.

Auch in Europa waren sich die Staatsanleihen anderer Euroländer großteils einig. Einzig in Italien gab es einen leichten Zuwachs beim Risikoaufschlag, sonst standen überall Renditeabschläge zu Buche.

Bereits seit mehreren Tagen fahren international die Aktienmärkte klare Verluste ein. Grund dafür sind nicht zuletzt der US-Handelsstreit mit China aber auch die Unsicherheiten im Austritt Großbritanniens mit der EU, der für kalte Füße bei Anlegern sorgt.

In Kanada wurde unterdessen die Finanzchefin des Smartphone-Riesen Huawei auf Ersuchen der USA verhaftet, wie heute bekannt wurde. Eine mögliche Auslieferung könnte dabei weitere Verstimmungen mit China mit sich bringen. Noch am Mittwoch waren von chinesischer Seite jedoch die Zeichen auf Entspannung gestanden - China ist Peking bereit, die mit Washington auf dem G-20-Gipfel vereinbarten Handelserleichterungen sofort umzusetzen, so ein Sprecher.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

An der Datenfront kommen am Donnerstag nur aus den USA Publikationen: Dabei stehen Zahlen zum US-Arbeitsmarkt auf der Agenda wie auch der Einkaufsmanagerindex des Nicht-Verarbeitenden Gewerbes für November.

Heute um 11:30 Uhr notierte der marktbestimmende Dezember-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,26 um 40 Ticks über dem letzten Settlement von 162,86. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,35, das Tagestief bei 162,94. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 41 Basispunkte. Der Handel verläuft bei gutem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 252.701 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,33 (zuletzt: 1,34) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,50 (0,52) Prozent, die fünfjährige mit -0,16 (-0,14) Prozent und die zweijährige lag bei -0,57 (-0,58) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 44 (zuletzt: 41) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 32 (31) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 23 (19) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 12 (1) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 104,00 104,45 1,33 44 103,9 Bund 28/01 10 0,75 102,21 102,29 0,50 32 102,1 Bund 23/03 5 0,00 100,73 100,89 -0,16 23 100,8 Bund 20/01 2 3,90 107,17 107,33 -0,57 12 107,3 ~


Kommentieren