EU einigte sich auf Aktualisierung von Karzinogen-Richtlinie

Brüssel (APA) - Die EU unternimmt weitere Schritte um Arbeitnehmer vor krebserregenden Karzinogen zu schützen. Der Rat einigte sich am Donne...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel (APA) - Die EU unternimmt weitere Schritte um Arbeitnehmer vor krebserregenden Karzinogen zu schützen. Der Rat einigte sich am Donnerstag grundsätzlich auf einen Vorschlag, die bestehenden Richtlinie zu Karzinogen und Mutagenen zu aktualisieren. Das Ziel des von der Kommission präsentierten Vorschlages ist es, die Belastungsrate bei fünf verschiedenen Chemikalien zu reduzieren.

Die Ratsvorsitzende Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) zeigte sich erfreut. „Schätzungen zeigen, dass dieser Vorschlag auf lange Sicht die Arbeitsbedingungen von über einer Million Arbeitnehmern in der EU verbessern und über 22.000 durch die Arbeit bedingte Krankheiten verhindert werden können“. Dies sei ein sehr gutes Beispiel, das zeige, welche konkreten Schritte, die EU unternehme, um ihre Bürger zu schützen, so Hartinger-Klein.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren