Werder besiegte Düsseldorf dank „Joker“ Harnik und Sargent

Werder Bremen hat nach fünf vergeblichen Versuchen wieder ein Bundesliga-Spiel gewonnen. Gegen den taktisch cleveren Aufsteiger Fortuna Düsseldorf droht ein Remis, dann schießen zwei gerade eingewechselte Stürmer die entscheidenden Tore – einer davon ist ÖFB-Kicker Harnick.

  • Artikel
  • Diskussion
Stand nach seiner Einwechslung genau richtig: Martin Harnik.
© imago

Bremen – Die „Joker“ Martin Harnik und Joshua Sargent haben Werder Bremen vor einer ernsten Krise bewahrt. Der nach einer Stunde eingewechselte ehemalige ÖFB-Teamstürmer Harnik mit seinem zweiten Saisontor (71.) und Sargent (78.) mit seinem ersten Profi-Treffer überhaupt schossen die Bremer am Freitagabend zum 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf und damit zum ersten Sieg seit dem 20. Oktober.

Friedl spielte durch

Harnik stand genau richtig, als Fortuna-Schlussmann Michael Rensing einen Schuss des ebenfalls ins Spiel gebrachten Johannes Eggestein zu kurz abwehrte. Wenig später traf der US-Amerikaner Sargent nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung aus kurzer Distanz. Auch dabei hatte Harnik seine Beine im Spiel. Für die Bremer spielte außerdem der Tiroler Marco Friedl in der Verteidigung durch, bei Düsseldorf agierte Kevin Stöger über die volle Distanz im Mittelfeld.

Kevin Möhwald (20.) hatte Werder in Führung gebracht, Dodi Ludebakio (43.) per Hand-Elfmeter zwischenzeitlich ausgeglichen. (APA)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte