EU-Wahl: Claudia Gamon 2 - Will ein „starkes Europa“

Wien (APA) - Sie wolle ein „starkes Europa“, das mit vereinten Kräften Entscheidungen trifft und „erfolgreich, anerkannt, friedlich und wohl...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Sie wolle ein „starkes Europa“, das mit vereinten Kräften Entscheidungen trifft und „erfolgreich, anerkannt, friedlich und wohlhabend ist“. Dafür wolle sie sich einsetzen und deswegen Spitzenkandidaten der NEOS für die EU-Wahl werden, teilte Claudia Gamon am Sonntag auf Instagram mit.

Aktuell sieht Gamon Europa bedroht - durch „unsere Arroganz“, mit der etwa die USA belächelt würden, „weil sie einen Witzbold als Präsidenten haben“, und rechtsnationale Regierungen, die jede Herausforderung „am liebsten nur im Schrebergarten angehen, damit dann grandios scheitern oder gar nichts lösen“.

Mit dem höchstwahrscheinlichen Wechsel Gamons ins EU-Parlament wird die Vorarlbergerin Doris Hager-Hämmerle - sie ist Mitglied im Erweiterten Bundesvorstand der Bundespartei - neu ins Parlament einziehen.

~ WEB www.neos.eu ~ APA114 2018-12-09/11:20


Kommentieren