Teilnehmerrekord am 19. Zürcher „Samichlaus-Schwimmen“

Bern (APA/sda) - Neuer Teilnehmerrekord an der 19. Ausgabe des Zürcher Samichlaus-Schwimmens: 352 teilweise kostümierte Menschen ließen sich...

  • Artikel
  • Diskussion

Bern (APA/sda) - Neuer Teilnehmerrekord an der 19. Ausgabe des Zürcher Samichlaus-Schwimmens: 352 teilweise kostümierte Menschen ließen sich von den garstigen Wetterbedingungen nicht abhalten und wagten den Sprung in die kalten Fluten des Flusses Limmat. Samichlaus ist die Schweizer Bezeichnung für den Heiligen Nikolaus.

Fluss und Luft wiesen an diesem Sonntag eine Temperatur von rund neun Grad auf. Trotzdem entschieden sich 261 der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, über die traditionelle Strecke von 111 Metern hinaus noch die Extra-Meile zu schwimmen. Dafür bezahlte der Hauptsponsor zusätzlich zehn Franken (8,85 Euro) pro Person an die MS-Gesellschaft.

Das Samichlaus-Schwimmen war in diesem Jahr ausverkauft: Mehr als 390 Tickets wurden abgesetzt, doch rund 40 Personen war es dann wohl doch zu kalt. Ein Neopren-Anzug oder eine Schicht Melkfett sind zwar erlaubt, aber wirklich Spass macht es nur in Badekleid oder Badehose, finden die Veranstalter und auch viele Teilnehmende. Kostümierung dagegen ist erlaubt und erwünscht.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren