EU-Außenminister beraten über schwierige Beziehungen zum Iran

Brüssel (APA/dpa) - Die Außenminister der EU-Staaten beraten an diesem Montag bei einem Treffen in Brüssel erneut über die komplizierten Bez...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel (APA/dpa) - Die Außenminister der EU-Staaten beraten an diesem Montag bei einem Treffen in Brüssel erneut über die komplizierten Beziehungen zum Iran. Die EU versucht, das durch den einseitigen Ausstieg der USA bedrohte Atomabkommen mit dem Iran zu retten. Auf der anderen Seite will sie nicht tatenlos zusehen, wie das Land weiter Mittelstreckenraketen testet und gegen Oppositionelle im Ausland vorgeht.

So soll der iranische Geheimdienst angeblich Terroranschläge auf Exil-Iraner in Frankreich und Dänemark geplant haben, was die Regierung in Teheran bestreitet. Weitere Themen des Treffens sind der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland sowie die Lage in Venezuela und auf dem westlichen Balkan. Als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine haben die Minister ihren ukrainischen Kollegen Pawlo Klimkin zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren