An Tirols Bahnhöfen fehlen Hunderte Parkplätze

Viele Park & Ride-Plätze an den Bahnhöfen sind schon frühmorgens übervoll, Parktourismus verschärft die Situation auch dort, wo es früher keine Probleme gab. Lösungen sind teuer und nicht überall umsetzbar.

7550 Stellplätze stehen derzeit auf den Tiroler Bahnhöfen zur Verfügung, 3880 für Pkw und 3670 für Zweiräder.
© Thomas Böhm

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck –Am Parkplatz in Ötztal-Bahnhof hat sich die Situation in den vergangenen Jahren immer weiter „zugespitzt“, wie Bürgermeister Josef Leitner sagt. Die derzeit hundert Parkplätze reichen bei Weitem nicht aus, deshalb wird wild geparkt, teils auch auf Böschungen. Eine Erweiterung sei aber „so gut wie unmöglich“, immerhin liege der Bahnhof mitten im Ort, es stehen keine weiteren Flächen zur Verfügung. Die Errichtung eines Parkhauses könnte Abhilfe bringen, aber: „Wer soll das bezahlen?“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte