Börse Tokio schließt zum Wochenbeginn höher

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat den Handel am Montag mit höheren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 132,0...

  • Artikel
  • Diskussion

Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat den Handel am Montag mit höheren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 132,06 Punkten oder 0,62 Prozent bei 21.506,88 Zählern. Der Topix Index stieg um 2,04 Punkte oder 0,13 Prozent auf 1.594,20 Einheiten. 644 Kursgewinnern standen 1.394 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 60 Titel.

Auch an den anderen asiatischen Börsen ging es moderat bergauf, trotz deutlich schwächerer Vorgaben aus den USA. Am Freitag hatten einmal mehr Sorgen um die globale Konjunktur international für Abschläge gesorgt.

Zum Start der neuen Woche profitierte der Nikkei-225 von einem recht schwachen Yen, der Exporte begünstigt. Gesucht waren aus Sektorsicht vor allem die Aktien von Basiskonsumgüterherstellern. So kletterten die Aktien von Familymart Uny Holdings mit plus 6,02 Prozent an die Indexspitze, gefolgt von NH Foods mit plus 4,46 Prozent.

Kursgewinne verzeichneten zudem Versorgerwerte sowie Titel aus dem Transportsektor. Kansai Electric Power stiegen um 4,01 Prozent und Tokyo Electric Powert legten 2,97 Prozent zu. Die beiden Bahnaktien West Japan Railway und Central Japan Railway gewannen indessen jeweils rund 2,6 Prozent.

Weiter im Fokus bleiben auch die beiden Autoaktien Nissan (minus 0,28 Prozent) und Mitsubishi (minus 1,19 Prozent), nachdem Carlos Ghosn, der Chef der Unternehmensallianz von Renault, Nissan und Mitsubishi, Mitte November festgenommen wurde. Ihm wird vorgeworfen, die Höhe seiner Bezahlung von Nissan jahrelang verschleiert zu haben.

Laut dem Wall Street Journal hat nun Renaults Vize-Chef Thierry Bollore einen Brief an Nissan geschrieben, in dem er Ghosns Verhaftung in Japan als signifikantes Risiko für die Partnerschaft zwischen den Autobauern bezeichnet, berichtet der Finanznachrichtensender CNBC. Renault hat bisher an der Bezahlung Ghosns anders als das Partnerunternehmen Nissan rechtlich nichts zu beanstanden.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA056 2018-12-17/08:59


Kommentieren