61-Jähriger bei Forstarbeiten im Bezirk Tulln von Ast erschlagen

Der Mann dürfte den Baum-Arm selbst abgesägt haben. Er wurde am Kopf getroffen und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Foto TT / Rudy De Moor

Tulbing – Bei Forstarbeiten im Waldgebiet „Jammertal“ bei Tulbing (Bezirk Tulln) ist ein 61-jähriger Einheimischer am Freitag tödlich von einem Ast am Kopf getroffen worden. Der Mann dürfte den Baum-Arm selbst abgesägt haben, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Montag in einer Aussendung. Der 61-Jähriges starb noch an der Unfallstelle. (APA)


Schlagworte