Bluttat in Mistelbach: Gedenkmesse in Friaul für Todesopfer

Udine (APA) - Nach der Bluttat im Bezirk Mistelbach mit drei Toten am Donnerstag ist am Montagabend in Friaul eine Gedenkmesse für die 87-jä...

  • Artikel
  • Diskussion

Udine (APA) - Nach der Bluttat im Bezirk Mistelbach mit drei Toten am Donnerstag ist am Montagabend in Friaul eine Gedenkmesse für die 87-jährige Margherita C. F. vorgesehen. Die Frau aus italienischem Adel aus dem Raum von Udine war in der Region unter anderem wegen ihrer Wohltätigkeitsinitiativen bekannt gewesen.

An der Gedenkmesse in ihrem Heimatort Terzo di Aquileia bei Udine sollen sich auch die in Österreich lebenden Kinder der Frau beteiligen, berichteten friaulische Medien. Der Intendant der Stiftung des Theaters „Giuseppe Verdi“ von Triest, Stefano Pace, kondolierte den Angehörigen des Todesopfers. Die Mäzenin zählte unter anderem zu den Gründern des Theaters. Das Gebäude, in dem sich das Museum der Stadt Aquileia befindet, war im Besitz der Familie gestanden.


Kommentieren