Kälteeinbruch - Bosniens Bergrettungsdienst rettete 24 Migranten

Sarajevo (APA) - Der Kälteeinbruch hat dem bosnischen Bergrettungsdienst zusätzliche Arbeit an der Grenze zu Kroatien verschafft. Vom Berg P...

  • Artikel
  • Diskussion

Sarajevo (APA) - Der Kälteeinbruch hat dem bosnischen Bergrettungsdienst zusätzliche Arbeit an der Grenze zu Kroatien verschafft. Vom Berg Pljesevica bei Bihac an der kroatischen Grenze seien in der Nacht auf Montag vier Flüchtlinge in die Sicherheit gebracht worden. Sie waren vom Bergrettungsdienst entdeckt worden. Medienberichten zufolge waren auf dem Berg zuvor bereits 20 Migranten aufgegriffen worden.


Kommentieren