Magazin

„Manche rufen später an, um sich zu bedanken“

Einsamkeit, Beziehungsprobleme, psychische Krankheiten: Seit 40 Jahren bietet die Telefonseelsorge in Tirol Unterstützung an, seit 30 Jahren wird die Einrichtung von Astrid Höpperger geleitet.

Astrid Höpperger leitet die Telefonseelsorge in Tirol.
© Foto TT / Rudy De Moor

Text: Silvana Resch

Unterstützung in Krisensituationen oder einfach nur jemanden zum Zuhören: Astrid Höpperger hat schon viele Anrufer in schwierigen Zeiten begleitet. Mit der TT sprach die Psychotherapeutin über das richtige Zuhören, Weihnachten und Happy Ends.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte