Plus

„Manche rufen später an, um sich zu bedanken“

Einsamkeit, Beziehungsprobleme, psychische Krankheiten: Seit 40 Jahren bietet die Telefonseelsorge in Tirol Unterstützung an, seit 30 Jahren wird die Einrichtung von Astrid Höpperger geleitet.

  • Artikel
  • Diskussion
Astrid Höpperger leitet die Telefonseelsorge in Tirol.
© Foto TT / Rudy De Moor

Text: Silvana Resch

Unterstützung in Krisensituationen oder einfach nur jemanden zum Zuhören: Astrid Höpperger hat schon viele Anrufer in schwierigen Zeiten begleitet. Mit der TT sprach die Psychotherapeutin über das richtige Zuhören, Weihnachten und Happy Ends.


Kommentieren


Schlagworte