Decathlon prüft Eröffnung weiterer Filialen in Österreich

Der Wunsch des Sporthandelsdiskonter ist es, im Jahr 2019 mindestens eine weitere Filiale in Österreich zu eröffnen. Bisher gibt es Decathlon im SCS Park in Vösendorf in Niederösterreich.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© imago

Wien, Vösendorf – Nach dem Start der ersten Österreich-Filiale im August im SCS Park in Vösendorf (NÖ) prüft der französische Sporthandelsdiskonter Decathlon die Eröffnung weiterer Standorte für 2019.

„Unser Wunsch ist es, im Jahr 2019 mindestens eine weitere Filiale in Österreich zu eröffnen. Wir haben verschiedene Möglichkeiten in Wien und in anderen größeren Städten Österreichs und nun gilt es, diese Standorte genau zu sondieren und uns für den passenden zu entscheiden“, sagte Decathlon-Österreich-Chef Gabor Posfai laut einer Aussendung des Unternehmens vom Montag.

Mit der bisherigen Entwicklung des ersten Standortes zeigte sich Posfai trotz warmen Wetters im Herbst zufrieden. Der Standort habe im Vergleich zu anderen Ländern einen sehr positiven Start hingelegt und liege im internationalen Vergleich im besten Viertel mit seiner Performance – obwohl der Herbst leicht unterhalb der Umsatzerwartungen gelegen sei.

Bis Jahresende wird ein Umsatz von rund 5 Mio. Euro erwartet. Ein Viertel des Gesamtumsatzes machte der Sporthändler über seinen Onlineshop. „Wir möchten auf jeden Fall in den kommenden Jahren einen starken Fokus auf unser Online-Angebot setzen, denn die Zahlen zeigen deutlich, dass dies in Österreich gut angenommen wird“, kündigte Posfai an.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Top-3-Produkte seien ein aufblasbares Stand-up-Paddle-Board, die Schnorchelmaske „Easybreath“ sowie ein Mountainbike. (APA)


Kommentieren


Schlagworte