Keine Entscheidung in CDU-Spitze über Zukunft von Merz

Berlin (APA/dpa) - Die CDU-Spitze um die neue Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in Deutschland hat erwartungsgemäß keine Entschei...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/dpa) - Die CDU-Spitze um die neue Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in Deutschland hat erwartungsgemäß keine Entscheidung über die genaue weitere Einbindung von Friedrich Merz in die Partei getroffen.

Kramp-Karrenbauer habe sich in der Sitzung des CDU-Präsidiums am Montag in Berlin nicht zur möglichen künftigen Art der Zusammenarbeit mit Merz geäußert, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus der engsten Parteiführung. Auch zu Details ihres Gesprächs mit Merz am vergangenen Donnerstag habe sie nichts gesagt. Im Jänner wolle die neue Vorsitzende das Gespräch mit Merz fortsetzen.

Merz war Kramp-Karrenbauer im Wettbewerb um den CDU-Vorsitz beim Bundesparteitag in Hamburg am 7. Dezember unterlegen.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sprach am Montag von einer unspektakulären Sitzung, bei der man die Klausurtagung des Parteivorstands Mitte Januar vorbereitet habe. „Es war alles sehr entspannt und sehr sachlich und arbeitsintensiv“, sagte Bouffier.


Kommentieren