Nach Alk-Fahrt in Wien - ÖVP OÖ hat Ersatz für Weilbuchner gefunden

Linz (APA) - Der oberösterreichische Bundesrat Ferdinand Tiefnig übernimmt das Landtagsmandat von Gerald Weilbuchner, der am Samstag seinen ...

  • Artikel
  • Diskussion

Linz (APA) - Der oberösterreichische Bundesrat Ferdinand Tiefnig übernimmt das Landtagsmandat von Gerald Weilbuchner, der am Samstag seinen Rücktritt erklärt hatte, nachdem bekannt geworden war, das er erneut seinen Führeschein wegen Alkohol am Steuer abgeben musste. Die Personalrochade soll in der Landtagssitzung in Linz am 31. Jänner erfolgen.

Den frei werdenden Sitz im Bundesrat übernimmt die Tarsdorfer Bürgermeisterin Andrea Holzner (54), teilte die Landespartei am Montag in einer Presseaussendung mit. Die Umbesetzungen hat der ÖVP-Landesparteivorstand einstimmig beschlossen. Der 28-jährige Weilbuchner war Ende November in Wien mit zwei Promille in eine Polizeikontrolle geraten. Der Führerschein wurde für zehn Monate eingezogen.

Bereits nach der Feier über den Sieg bei den Landtagswahlen im Herbst 2015 war er mit 1,64 Promille in Linz aus dem Straßenverkehr gezogen worden. Trotz der vielen Vorzugsstimmen erhielt er daher vorerst kein Landtagsmandat. Erst heuer im Jänner war es dann so weit. Er gelobte Besserung, doch er habe seine „zweite Chance“ vertan, erklärte Landeshauptmann Thomas Stelzer nach der neuerlichen Trunkenheit am Steuer. Weilbuchner musste sein Mandat zurückgeben, der 53-jährige Tiefnig, der seit 2003 im Bundesrat sitzt, wird ihn beerben.

~ WEB http://www.oevp.at ~ APA353 2018-12-17/15:10


Kommentieren