Warschauer Börse schließt tiefer, WIG-30 verliert 0,88%

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,88 Prozent auf 2.597,71 Punkte nach. Der brei...

  • Artikel
  • Diskussion

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,88 Prozent auf 2.597,71 Punkte nach. Der breiter gefasste WIG fiel um 1,01 Prozent auf 58.186,34 Zähler.

Eine schwache internationale Börsenstimmung sorgte auch am polnischen Aktienmarkt für einen tieferen Wochenauftakt. International drücken die anhaltenden Sorgen über die Entwicklung der Weltwirtschaft auf die Aktienkurse.

In einer Branchenbetrachtung ging es in Warschau vor allem mit einigen Energiewerten klar abwärts. Die Titel des führenden polnischen Ölunternehmens, PKN Orlen, gaben deutlich um vier Prozent. Hier könnten die tieferen Rohölpreise belastet haben. PGE verbilligten sich um 2,8 Prozent. Polish Oil & Gaz (PGNiG) kamen um 1,7 Prozent zurück.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA439 2018-12-17/17:27


Kommentieren