Als Garderobenhelfer ausgegeben: Zeugen von Betrug in Hochfilzen gesucht

Zwei Männer hätten sich laut Veranstalterin als Garderobenhelfer ausgegeben und von den Gästen pro Kleidungsstück zwei Euro verlangt. Einige der Kleidungsstücke wurden später vertauscht oder verschwanden.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Hochfilzen – Opfer eines Betruges wurden am vergangenen Samstagabend bei einer Discoveranstaltung im Kulturhaus in Hochfilzen mehrere Besucher.

Laut der Barbesitzerin und Veranstalterin gaben sich zwei Männer unberechtigerweise als Garderobenhilfe aus. Die Männer hätten von den Gästen jeweils zwei Euro für ein Kleidungsstück verlangt und dieses anschließend einfach hinter den Tresen einer unbesetzten Bar geworfen. Seither gaben mehrere Besucher der Veranstalterin bei der Barbesitzerin an, dass Kleidungsstücke vertauscht oder verschwunden seien. Die Frau erstattete am Montag Anzeige.

Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte bereits ein 17-jähriger Österreicher als einer der Beschuldigten von der Polizei ausgeforscht werden.

Bis dato sind vier Geschädigte namentlich bekannt. Mögliche Zeugen bzw. Opfer, welche für die angebliche Garderobenbetreuung bezahlten, werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Fieberbrunn unter Tel.: 059133-7202 zu melden. (TT.com)


Schlagworte