EU einig über 37,5-Prozent CO2-Reduktion für Neuwagen bis 2030

Brüssel (APA) - Die EU ist über neue Grenzwerte für CO2 bei Neuwagen einig. Ab 2030 muss der durchschnittliche CO2 Ausstoß von neu zugelasse...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel (APA) - Die EU ist über neue Grenzwerte für CO2 bei Neuwagen einig. Ab 2030 muss der durchschnittliche CO2 Ausstoß von neu zugelassenen PKWs um 37,5 Prozent niedriger sein als jener 2021. Die Einigung gab Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) am Monatgabend bekannt, die in Brüssel die Verhandlungen mit den EU-Institutionen führte.

„Das ist ein großer Tag für die österreichische Ratspräsidentschaft“, sagte die amtierende EU-Ratsvorsitzende Köstinger. Der Vorschlag der EU-Kommission lag ursprünglich bei 30 Prozent und jener des Europäischen Parlaments bei 40 Prozent. Ab 2030 muss nach Angaben des Vorsitzes der durchschnittliche CO2 Ausstoß von neu zugelassenen PKWs nun um 37,5 Prozent und bei leichten Nutzfahrzeugen auf 31 Prozent niedriger sein als jener 2021.


Kommentieren