Jeff Bridges wird bei Golden Globes für Lebenswerk geehrt

Der Hollywood-Star bekommt am 6. Jänner 2019 den Cecil B. DeMille Award. „Wow – was für eine Ehre“, schrieb Bridges auf Twitter.

  • Artikel
  • Diskussion
2017 war Jeff Bridges als bester Nebendarsteller in "Hell or High Water" für einen Oscar nominiert.
© AFP/Robin Beck

Los Angeles – US-Schauspieler Jeff Bridges (69) wird bei den Golden Globe Awards für sein Lebenswerk geehrt. Bridges soll bei der Verleihung am 6. Jänner in Los Angeles den Cecil B. DeMille Award erhalten, wie der Verband der Auslandspresse am Montag mitteilte.

„Mit seinem brillanten Schaffen über Genregrenzen hinweg hat Brigdes in den vergangenen sechs Jahrzehnten die Herzen eines weltweiten Publikums erobert“, heißt es in der Erklärung. Auf Twitter kommentierte der Schauspieler seine Nominierung knapp mit den Worten „Wow – was für eine Ehre“.

Jeff Bridges ist bekannt für seine Rolle als Slacker Jeffrey Lebowski im 1998 erschienenen Kultfilm „The Big Lebowski“. 2009 spielte er den Musiker Otis „Bad“ Blake in dem Drama „Crazy Heart“. Für die Rolle wurde er 2010 mit einem Oscar und einem Golden Globe ausgezeichnet. Der Schauspieler war ebenfalls in dem Western „True Grit“ und dem Musikfilm „The Fabulous Baker Boys“ zu sehen.

Zuletzt war Oprah Winfrey mit dem Cecil B. DeMille Award ausgezeichnet worden. Unter den früheren Preisträgern sind Meryl Streep, Denzel Washington, Jodie Foster, George Clooney, Woody Allen, Morgan Freeman und Robert De Niro. Die Golden Globe Awards sind die wichtigsten Filmpreise nach den Oscars. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte