Imster Kindergartenkinder bekommen Gratis-Skikurs

Rund 100 Kinder kommen in den Genuss der Aktion. Die Stadt Imst, die Bergbahnen und die Skischule ziehen dafür an einem Strang.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Übungswiese wird bereits eifrig genutzt, im Jänner gibt es Gratis-Skikurse für die Kleinsten.
© Paschinger

Imst –Es ist angerichtet: Die Beschneiungsanlage entlang der ersten Sektion bläst den Kunstschnee auf die Pisten, die letzten Schneefälle sorgten für das entsprechende Ambiente rundherum. Die Imster Bergbahnen sind in den Winter gestartet, und am Montag wurde eine äußerst positive Nachricht für alle Eltern der Imster Kindergartenkinder bekannt gegeben: Die Kinder im Pflichtjahr erhalten nämlich einen Gratis-Skikurs. Rund 100 Kids kommen in diesen Genuss, und die Aktion soll für die kommenden fünf Jahre gelten.

Schon bislang fahren Kinder im Rahmen von Schulveranstaltungen gratis. Nun folgt mit dem Skikurs allerdings der nächste Schritt. „Über 60 Prozent der Österreicher fahren nicht mehr Ski“, begründet der Geschäftsführer der Imster Bergbahnen, Bernhard Schöpf, das Engagement. Und auch Christian Juen von der Skischule Imst sieht die Aktion im eigenen Interesse: „Skifahren ist ein Nationalsport.“

Damit die Eltern keine finanzielle Belastung trifft, unterstützt die Stadt Imst den jeweils an fünf Halbtagen, zwischen dem 7. und 25. Jänner, stattfindenden Skikurs. „Falls notwendig, wird auch die Ausrüstung zur Verfügung gestellt“, ergänzt Schöpf.

„Wir haben diese Aktion für die nächsten vier, fünf Jahre angesetzt – das betrifft jeweils an die 100 Kinder“, erklärt der Imster Sportreferent GR Thomas Schatz, der auch die „Identifikation mit dem Imster Hausberg“ hervorhebt. Und Stadtchef Stefan Weirather ist es wichtig, dass die Kinder das Skifahren mit Hilfe der Skischule von Anfang an richtig erlernen. (pascal)


Kommentieren


Schlagworte