Frankreich will bei G-7 Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Biarritz (APA/dpa) - Frankreich will in der G-7-Gruppe der führenden westlichen Wirtschaftsnationen den Kampf gegen Klimawandel vorantreiben...

  • Artikel
  • Diskussion

Biarritz (APA/dpa) - Frankreich will in der G-7-Gruppe der führenden westlichen Wirtschaftsnationen den Kampf gegen Klimawandel vorantreiben. Weitere Schwerpunkte der französischen G-7-Präsidentschaft im kommenden Jahr seien der Kampf gegen Ungleichheiten und die Stärkung der Demokratie. Das sagte Außenminister Jean-Yves Le Drian am Dienstag in Biarritz. Dort soll der G-7-Gipfel vom 24. bis zum 26. August stattfinden.

Le Drian Staatschef Emmanuel Macron, der kurzfristig abgesagt hatte. Der 40-Jährige beriet laut Elyseepalast in Paris über politische Antworten auf die von den „Gelbwesten“-Protesten ausgelöste innenpolitische Krise. Geplant ist unter anderem ein Sozialpaket mit einem Umfang von rund zehn Milliarden Euro.

Macron hatte schon vor Monaten angekündigt, er wolle das G-7-Format erneuern. Er hatte dabei auch den von seinem US-Kollegen Donald Trump ausgelösten Eklat im vergangenen Juni im Blick: Der Chef des Weißen Hauses zog damals seine Unterstützung für die mühsam ausgehandelte Abschlusserklärung des G-7-Gipfels in Kanada im Nachhinein per wütender Twitter-Nachricht zurück. In der G7-Runde sind Frankreich, Kanada, USA, Großbritannien, Japan, Deutschland, Italien und EU-Vertreter dabei.


Kommentieren