Lawrow: Syrischer Ausschuss soll „Gespür für Kompromiss“ zeigen

Genf (APA/dpa) - Russlands Außenminister Sergej Lawrow erhofft sich von dem künftigen syrischen Verfassungsausschuss Fortschritte für eine B...

  • Artikel
  • Diskussion

Genf (APA/dpa) - Russlands Außenminister Sergej Lawrow erhofft sich von dem künftigen syrischen Verfassungsausschuss Fortschritte für eine Beendigung des Bürgerkriegs. „Die Arbeit des Ausschusses sollte auf dem Gespür für den Kompromiss beruhen und auf einer konstruktiven Teilnahme, die auf Einigkeit der Teilnehmer abzielt“, sagte Lawrow am Dienstag nach Beratungen in Genf.

Dann werde das Ergebnis des Ausschusses „auf breite Unterstützung des syrischen Volkes“ stoßen, sagte er der Agentur Interfax zufolge.

Lawrow nannte die Beratungen mit dem UN-Sondergesandten Staffan de Mistura und seinen Kollegen aus der Türkei und dem Iran „sehr positiv“. Sie hatten sich in Abstimmung mit der syrischen Regierung auf 150 Mitglieder des Ausschusses geeinigt, der Änderungen an der Verfassung ausarbeiten soll. Das Gremium soll Anfang 2019 erstmals tagen.


Kommentieren