Budapester Börse geht leichter aus dem Handel

Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Dienstag mit tieferer Tendenz geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX fiel um 0,50 Prozent au...

  • Artikel
  • Diskussion

Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Dienstag mit tieferer Tendenz geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX fiel um 0,50 Prozent auf 39.475,61 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 10,66 (zuletzt: 6,8) Mrd. Forint.

Europas Leitbörsen zeigten sich überwiegend in der Verlustzone. Auf der Stimmung lasteten weiterhin Konjunktursorgen, Unsicherheiten rund um den Brexit sowie der Handelsstreit zwischen den USA und China.

In Ungarn rückte die Zinsentscheidung der Notenbank in den Fokus. Der Monetäre Rat der ungarischen Nationalbank beließ den Leitzins erneut unverändert bei 0,9 Prozent.

Wichtige Unternehmensnachrichten standen nicht auf der Agenda. Mit Abschlägen gingen die Papiere der OTP Bank (minus 1,54 Prozent) und von MOL (minus 0,71 Prozent) aus dem Handel. Dagegen gewannen die Titel von Richter Gedeon klare 2,10 Prozent.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt MTelekom 441 441 MOL 3.058 3.080 OTP Bank 11.480 11.660 Gedeon Richter 5.580 5.465 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA415 2018-12-18/17:29


Kommentieren