EU-Afrika-Forum- Kneissl: Ehrliches Interesse an Neuanfang mit Afrika

Wien (APA) - Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat zum Abschluss des EU-Afrika-Forums am Dienstag in Wien von einem „ehrlichen Interesse E...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat zum Abschluss des EU-Afrika-Forums am Dienstag in Wien von einem „ehrlichen Interesse Europas an einem Neuanfang“ in den Beziehungen zu Afrika gesprochen. Dabei sollen auch „die Fehler der Vergangenheit vermieden“ werden, beteuerte sie bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Außenminister Ruandas, Richard Sezibera.

Es gehe darum Afrika auch „durch die afrikanische Linse zu betrachten“ und nicht nur im Rahmen des geopolitischen Wettlaufs zu sehen. Dabei verändere sich auch die Sprache : „Wir gehen heraus aus dem Vokabular der Hilfe und hinein in ein Vokabular des gemeinsamen Handeln“, so Kneissl. Auch ihr ruandischer Amtskollege sprach von einer „neuen Beziehung“ zwischen Afrika und Europa, die Gestalt annehme.

Kneissl lobte sowohl die europäischen als auch die österreichischen Initiativen, die im Rahmen des Afrika-Forums vorgestellt wurden. Zu letzteren zählen etwa die angekündigte Fokussierung der Österreichischen Entwicklungsbank (OeEB) auf Afrika, die Ankündigung, zehn Millionen Euro in einen Fonds für Projekte klein- und mittelständischer Unternehmen zu investieren oder den Ausbau der Hochschulkooperationen durch das Bildungsministerium.


Kommentieren