Fußball: Solskjaer zu United? - Ministerpräsidentin gratulierte schon

Oslo/Berlin/Manchester (APA/dpa) - Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg hat die Spekulationen um die Berufung von Ole Gunnar Solskjaer...

  • Artikel
  • Diskussion

Oslo/Berlin/Manchester (APA/dpa) - Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg hat die Spekulationen um die Berufung von Ole Gunnar Solskjaer zum Interimstrainer des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United befeuert. In einer wenig später wieder gelöschten Nachricht von ihrem offiziellen Twitterprofil gratulierte die Politikerin ihrem Landsmann bereits zum neuen Job.

„Großartiger Tag für den norwegischen Fußball. Viel Glück dabei, die Red Devils unter Kontrolle zu halten“, schrieb Solberg am Dienstagabend. Der 45-jährige Solskjaer gilt als Kandidat für die vorläufige Nachfolge von Trainer Jose Mourinho bei United.

Der Portugiese musste am Dienstag seinen Posten bei ManU nach zweieinhalb Jahren räumen. Grund war der schlechteste Saisonstart des Teams seit 28 Jahren. United liegt nach 17 Spieltagen schon 19 Punkte hinter Spitzenreiter FC Liverpool.

Der Club hatte erklärt, zunächst bis Saisonende einen Interimstrainer verpflichten zu wollen. Zu einem Video auf der United-Internetseite lautete die Überschrift englischen Medien zufolge bereits: „Solskjaer wird unser Interimstrainer, 20 Jahre nach dem Gewinn des Triples mit diesem Tor im Camp Nou“. Das Video wurde ebenfalls kurz darauf wieder gelöscht.

Solskjaer war bei United zum Helden geworden, als er im Finale der Champions League 1999 in der Nachspielzeit das 2:1-Siegtor gegen Bayern München erzielte. Der Torjäger spielte von 1996 bis 2007 in Manchester. Derzeit ist er in seiner Heimat Trainer bei Molde FK. Die Saison ist jedoch bereits beendet.


Kommentieren