Wiener Börse startet tiefrot - ATX verliert 1,93 Prozent

Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch mit sehr schwacher Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch mit sehr schwacher Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.832,90 Zählern um 55,77 Punkte oder 1,93 Prozent unter dem Dienstag-Schluss (2.888,67). Bisher wurden 433.009 (Vortag: 302.394) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

In einem wenig veränderten europäischen Börsenumfeld tauchte der heimische Markt tief ins Minus ab. Der Verkaufsdruck ging in Wien vom Finanzbereich aus.

Die Titel der Erste Group rutschten um sieben Prozent ab. Die Aktionäre der Raiffeisen Bank International mussten ein deutliches Minus von vier Prozent verbuchen. Bei der Bawag gab es ein vergleichsweise moderates Minus von 1,7 Prozent zu sehen.

Unter den weiteren Schwergewichten konnten OMV um 0,6 Prozent zulegen. voestalpine befestigten sich um 0,3 Prozent.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA122 2018-12-19/09:30


Kommentieren