Wiener Rentenmarkt notiert am Vormittag ohne klare Tendenz

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Mittwoch, am späten Vormittag uneinheitlich tendiert. Während die langlaufenden Bundesanleihe...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Mittwoch, am späten Vormittag uneinheitlich tendiert. Während die langlaufenden Bundesanleihen knappe Kursgewinne verbuchten, gab es am kürzeren Ende einen marginalen Kursverlust. Die Kurse der Staatspapiere mit einer Laufzeit von zehn und zwei Jahren zeigten sich gänzlich unverändert.

Marktbeobachtern zufolge dürfte vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed heute Abend die Zurückhaltung unter den Anlegern dominieren: „Die Fed-Beschlüsse selbst könnten in Anbetracht der bereits stark gedämpften Zinserwartungen belasten“, schreibt Ulrich Wortberg von der Helaba in seinem Tagesausblick auf den Anleihenmarkt.

In Europa wurden am Vormittag bereits Daten zur Inflation in Großbritannien veröffentlicht. Sinkende Benzinpreise haben die Inflationsrate in Großbritannien auf das niedrigste Niveau seit mehr als eineinhalb Jahren gedrückt. Im Verlauf folgen aus den USA noch Zahlen zur Entwicklung der Eigenheimverkäufe im November.

Heute um 12.25 Uhr notierte der marktbestimmende März-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,37 um 3 Ticks über dem letzten Settlement von 163,34. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,61, das Tagestief bei 163,24. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 37 Basispunkte. Der Handel verläuft bei durchschnittlichem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 183.532 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,34 (zuletzt: 1,35) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,50 (0,50) Prozent, die fünfjährige mit -0,14 (-0,15) Prozent und die zweijährige lag bei -0,56 (-0,56) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 49 (zuletzt: 50) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 33 (32) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 23 (23) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 13 (15) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 103,69 104,17 1,34 49 103,28 Bund 28/01 10 0,75 102,23 102,31 0,50 33 102,13 Bund 23/03 5 0,00 100,66 100,82 -0,14 23 100,94 Bund 20/01 2 3,90 106,99 107,15 -0,56 13 107,1 ~


Kommentieren