Fußgänger in Leutasch von Auto gestreift und verletzt

Der 72-jährige Fußgänger wurde vom Seitenspiegel gestreift und nach vorne geschleudert. Der Pkw-Fahrer fuhr nach dem Vorfall einfach weiter. Die Polizei konnte den 82-Jährigen später an einer Tankstelle antreffen.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Rehfeld

Leutasch – Ein 72-Jähriger war Dienstagvormittag auf der Leutascher Landesstraße von Neuleutasch in Richtung Weidach unterwegs. Auf Höhe der Kapelle in Neuleutasch streifte ein Pkw mit dem rechten Seitenspiegel den Fußgänger, wodurch dieser nach vorne geschleudert wurde. Der Lenker setzte seine Fahrt ohne stehen zu bleiben fort.

An der Unfallstelle konnte die Polizei beschädigte Teile des rechten Seitenspiegels sicherstellen und fahndete anschließend im Umkreis Weidach. Bei einer Tankstelle in Weidach konnten die Beamten das flüchtige Fahrzeug sowie den 82-jährigen Lenker antreffen. Der Mann zeigte sich geständig, teilte die Exekutive mit. Der 72-jährige Fußgänger begab sich zur medizinischen Versorgung zu einem praktischen Arzt in Seefeld. Durch den Unfall erlitt der Mann Prellungen im Bereich der linken Hand und Hüfte. (TT.com)


Schlagworte