Frankfurter Rentenmarkt tendiert uneinheitlich

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen haben am Mittwoch kein einheitliches Bild gezeigt. Die kürzeren Laufzeiten ga...

  • Artikel
  • Diskussion

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen haben am Mittwoch kein einheitliches Bild gezeigt. Die kürzeren Laufzeiten gaben etwas nach, wohingegen die längeren Laufzeiten zulegten. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank gegen Mittag leicht um 0,02 Prozent auf 163,39 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug etwas auf 0,24 Prozent.

In Italien zogen die Anleihekurse dagegen deutlich an. Im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission ist das drohende Strafverfahren gegen Rom wegen überhöhter Neuverschuldung vorerst abgewendet. Italien habe ausreichende Zugeständnisse gemacht, um dies für 2019 zu vermeiden, sagte EU-Finanzkommissar Valdis Dombrovskis am Mittwoch. Am Morgen hatte es bereits erste Berichte über eine mögliche Einigung gegeben.

Am Abend rückt der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed in den USA in den Fokus. Eine Zinsanhebung gilt unter Analysten als wahrscheinlich. Mit Spannung wird erwartet, welche Signale die Federal Reserve für das kommende Jahr aussendet. Nicht wenige Beobachter erwarten, dass die Fed im Laufe des kommenden Jahres ihren Ende 2015 begonnenen Straffungskurs beendet.


Kommentieren