Dramatische Szenen im britischen Parlament bei Fragestunde

London (APA/dpa) - Die Nerven im britischen Parlament liegen blank. Bei der letzten Fragestunde vor den Weihnachtsferien ist es am Mittwoch ...

  • Artikel
  • Diskussion

London (APA/dpa) - Die Nerven im britischen Parlament liegen blank. Bei der letzten Fragestunde vor den Weihnachtsferien ist es am Mittwoch zu tumultartigen Szenen gekommen. Mitglieder der Regierungsfraktion beschuldigten Oppositionschef Jeremy Corbyn, Premierministerin Theresa May während der Sitzung als „dumme Frau“ bezeichnet zu haben.

Parlamentssprecher John Bercow weigerte sich, Corbyn zu ermahnen, weil er die angebliche Beleidigung nicht gehört hatte. Bercow wurde daraufhin selbst zum Ziel der wütenden Proteste und hatte sichtlich Mühe, Ruhe und Ordnung im Parlament herzustellen.

Ein Sprecher Corbyns lehnte indessen Forderungen nach einer Entschuldigung ab. Der Labour-Chef habe nicht „dumme Frau“ sondern „dumme Leute“ gesagt und sich dabei auf die Abgeordneten allgemein bezogen, nicht auf May persönlich.


Kommentieren