Salvini verspricht Ausmerzung der Mafia in „einigen Monaten“

Rom (APA) - Mit der Behauptung, die Regierung werde „in einigen Monaten, oder Jahren“ die Mafia ausradieren, hat sich Italiens Innenminister...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Mit der Behauptung, die Regierung werde „in einigen Monaten, oder Jahren“ die Mafia ausradieren, hat sich Italiens Innenminister und Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, viel Kritik zugezogen. „Wir sind stärker. Sie können noch einige Monate oder Jahre aushalten, doch Mafia, Camorra und ?Ndrangheta werden bald aus diesem wunderbaren Land verdrängt werden“, sagte Salvini nach Medienangaben.

Salvini hob die Notwendigkeit hervor, die finanziellen Interessen der Mafia zu bekämpfen. Daher habe die Regierung im Haushalt 2019 mehr Mittel für die nationale Behörde zur Verfügung gestellt, die der Mafia beschlagnahmten Besitztümern verwaltet. „Der Staat muss die Mafia mit allen legalen Mitteln bekämpfen“, sagte Salvini.

Mit seinen Worten erntete der Innenminister viel Kritik. „Um die Mafia zu bekämpfen, muss man das Phänomen gut kennen. Man braucht klare Ideen und konkrete Maßnahmen. Slogans genügen nicht“, sagte der sozialdemokratische Parlamentarier und Mitglied der nationalen Anti-Mafia-Kommission, Carmelo Miceli.

Zuletzt hat die Regierung in Rom mehrere Erfolge im Kampf gegen das organisierte Verbrechen verbucht. Rund 90 Personen waren im Rahmen der groß angelegten internationalen Razzia gegen Mitglieder der italienischen Mafiaorganisation ‚Ndrangheta Anfang Dezember festgenommen worden. Ihnen wird unter anderem Geldwäsche und internationaler Drogenhandel vorgeworfen, wie aus italienischen Ermittlerkreisen am Mittwoch hervorging.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren