Polizei ermittelt nach Flaschenwurf auf Tottenham-Star Alli

„Es ist, wie es ist“, sagte Tottenhams Dele Alli nach dem Spiel gegenüber Sky zu der Aktion. „Es hat mein Tor und den Sieg noch ein bisschen süßer gemacht.“

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Mit einem Tor und einem Assist avancierte Dele Alli zum Matchwinner für Tottenham.
© AFP

London – Nach einem Flaschenwurf im Viertelfinale des englischen Ligapokals zwischen dem FC Arsenal und Tottenham Hotspur (0:2) ermittelt nach Informationen des Senders BBC jetzt die Polizei. Englands Teamspieler Dele Alli (Tottenham) war vor einem Einwurf am Kopf von einer Plastikflasche getroffen worden. Die Metropolitan Police sagte der BBC, sie arbeite mit Arsenal zusammen, um die verantwortliche Person zu identifizieren. Dazu werden Bilder der Überwachungskameras ausgewertet.

Kurz vor dem Vorfall hatte Alli im Nordlondon-Derby zum 2:0 für Tottenham getroffen. Nach der Aktion, die Alli unbeschadet überstand, zeigte der 22-Jährige mit seinen Händen den Spielstand in Richtung der Arsenal-Fans. „Es ist, wie es ist“, sagte er danach gegenüber Sky. „Es hat mein Tor und den Sieg noch ein bisschen süßer gemacht.“

Bereits nach dem Ligaspiel zwischen den Gunners und den Spurs am 2. Dezember waren vier Männer angeklagt worden. Arsenal-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang war während des Spiels mit einer Bananenschale beworfen worden. Vor dem Pokalspiel hatten beide Clubs ihre Anhänger zur Besonnenheit aufgerufen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte