Wiener Rentenmarkt am Vormittag behauptet

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Mittwochvormittag behauptet tendiert. Die Kurse und Renditen der wichtigsten Benchmark-Staatsanle...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Mittwochvormittag behauptet tendiert. Die Kurse und Renditen der wichtigsten Benchmark-Staatsanleihen bewegten sich kaum von der Stelle.

Deutsche Bundesanleihen legten im Frühhandel geringfügig zu, die Renditen kamen im Gegenzug leicht zurück. Marktteilnehmer erklärten die Zinsrückgänge vor allem mit den Entscheidungen der US-Notenbank Fed vom Mittwochabend. Zwar hat die Fed Reserve ihren Leitzins wie erwartet erhöht. Für 2019 senkte sie jedoch ihre Leitzinsprognose von drei auf zwei Anhebungen. Dies habe am Anleihemarkt die Renditen fallen lassen, hieß es.

Impulse für den Anleihenhandel könnte jetzt noch die zu Mittag anstehende Zinsentscheidung der Bank of England bringen. Die Analysten der Helaba erwarten keine Änderung der Geldpolitik, aber neuerliche Warnungen vor einem „ungeordneten Brexit“.

In den USA stehen in den Nachmittag zudem noch einige Datenveröffentlichungen an. Erwartet werden der Philadelphia-Fed-Index, der Frühindikator des Conference Board und die wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe.

Heute um 11.35 Uhr notierte der marktbestimmende März-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,57 um 19 Ticks über dem letzten Settlement von 163,38. Das bisherige Tageshoch lag bei 164,01, das Tagestief bei 163,53. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 48 Basispunkte. Der Handel verläuft bei durchschnittlichem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 247.969 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,33 (zuletzt: 1,35) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,49 (0,49) Prozent, die fünfjährige mit -0,15 (0,15) Prozent und die zweijährige lag bei -0,54 (-0,56) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 47 (zuletzt: 47) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 32 (31) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 19 (20) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 3 (11) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 103,95 104,35 1,33 47 103,83 Bund 28/01 10 0,75 102,34 102,42 0,49 32 103,35 Bund 23/03 5 0,00 100,69 100,85 -0,15 19 100,75 Bund 20/01 2 3,90 106,94 107,11 -0,54 3 107,1 ~


Kommentieren