Unbekannte warfen Eisbrocken auf Dornbirner Stadtbus

Bregenz/Dornbirn (APA) - Unbekannte haben am Mittwochabend in Dornbirn von einer Fußgängerüberführung aus Eisbrocken auf einen Dornbirner St...

  • Artikel
  • Diskussion

Bregenz/Dornbirn (APA) - Unbekannte haben am Mittwochabend in Dornbirn von einer Fußgängerüberführung aus Eisbrocken auf einen Dornbirner Stadtbus geworfen. Verletzt wurde niemand, die Lenkerin habe das Fahrzeug sicher anhalten können, hieß es in einer Aussendung der Stadt Dornbirn am Donnerstag. Die Windschutzscheibe des Busses wurde beschädigt. Die Stadtpolizei bittet nun um Mithilfe bei der Ausforschung der Täter.

Das Delikt gehe weit über einen Lausbubenstreich hinaus, das Vorgehen bedeute eine akute Gefährdung aller Verkehrsteilnehmer, hieß es. Zu dem gefährlichen Zwischenfall kam es am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr bei der Bahnunterführung Dornbirn-Stiglingen. Der Lenker eines Busses in Gegenrichtung beobachtete zu der Zeit mehrere Personen, die sich auf dem Übergang aufhielten. Bei den Tätern könnte es sich laut Stadtpolizei um Jugendliche handeln, die zur fraglichen Zeit dabei gesehen wurden, wie sie bei der nahegelegenen Sportanlage ein Lagerfeuer entzündeten.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei zu melden. Die Passagiere setzten ihre Fahrt in einem Ersatzbus fort. Die Höhe des Sachschadens am betroffenen Fahrzeug könne noch nicht beziffert werden, so die Stadt Dornbirn.


Kommentieren