Fußball: Deutsche Liga geht mit Showdown in die Winterpause

Dortmund (APA) - In der deutschen Fußball-Bundesliga steht die letzte Runde vor der Winterpause an. An der Spitze könnte es noch einmal etwa...

  • Artikel
  • Diskussion

Dortmund (APA) - In der deutschen Fußball-Bundesliga steht die letzte Runde vor der Winterpause an. An der Spitze könnte es noch einmal etwas spannender werden, wenn Borussia Mönchengladbach im Schlagerspiel Erster gegen Zweiter am Freitagabend bei Tabellenführer Dortmund gewinnt. Dann könnte auch Bayern München unverhofft schnell wieder ins Titel-Rennen zurückkehren.

Nach dem Patzer in Düsseldorf (1:2) würde der einstmals üppige Neun-Punkte-Vorsprung des BVB bei einer weiteren Niederlage auf drei Zähler schrumpfen. Das könnte die Vorfreude auf das Weihnachtsfest trüben. „Wir müssen alles versuchen, damit uns von außen niemand sagen kann, dass die Hinrunde nicht so schön war“, kommentierte Tormann Roman Bürki.

Für Dortmunds Trainer Lucien Favre ist es nicht nur aufgrund der prickelnden Tabellen-Konstellation ein besonderes Spiel. Erstmals seit seinem ungewöhnlichen Abschied aus Mönchengladbach im September 2015 trifft er in einem Pflichtspiel auf seinen ehemaligen Club. „Natürlich habe ich noch Kontakte dorthin“, bekannte der Coach, „schließlich habe ich fünf Jahre dort gearbeitet.“ So richtete er dem verletzten Mönchengladbacher Mittelfeldspieler Raffael noch vor wenigen Tagen telefonisch Genesungswünsche aus.

Zum Verdruss des Schweizers hat das Verletzungspech mittlerweile auch seine Mannschaft eingeholt. In Abdou Diallo, Manuel Akankji und Dan-Axel Zagadou fallen gleich drei Innenverteidiger aus. Der Düsseldorf-Umfaller wurde auch von Gladbach-Coach Dieter Hecking registriert. Der bezeichnete den BVB als „absoluten Meisterschaftsfavorit“, fragte aber auch: „Fortuna Düsseldorf hat es geschafft, warum sollen wir nicht auch die absolute Krönung der Hinrunde schaffen?“

Programm der 17. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga:

Freitag 20.30 Uhr: Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach

Samstag, 15.30: Bayer Leverkusen (Dragovic, Baumgartlinger, Özcan) - Hertha BSC (Lazaro), RB Leipzig (Sabitzer, Laimer, ohne Ilsanker/gesperrt) - Werder Bremen (Friedl, Kainz, Harnik), VfB Stuttgart - FC Schalke 04 (Schöpf, Burgstaller verletzt), Hannover 96 (Wimmer) - Fortuna Düsseldorf (Stöger), 1. FC Nürnberg (Margreitter, Jäger) - SC Freiburg (Lienhart). 18.30: Eintracht Frankfurt (Trainer Hütter) - Bayern München (Alaba)

Sonntag, 15.30: FC Augsburg (Gregoritsch, Danso, Hinteregger fraglich) - VfL Wolfsburg (Pervan), 18:00 Uhr: 1899 Hoffenheim (Grillitsch, Posch) - FSV Mainz 05 (Onisiwo, Mwene verletzt/Knieprellung)


Kommentieren