Prager Börse verzeichnet sechsten Verlusttag in Folge

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Donnerstag im tiefroten Bereich geschlossen. Der tschechische Leitindex PX brach um 1,51 Prozent auf 99...

  • Artikel
  • Diskussion

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Donnerstag im tiefroten Bereich geschlossen. Der tschechische Leitindex PX brach um 1,51 Prozent auf 992,92 Punkte ein. Das Handelsvolumen lag bei 0,59 (Vortag: 0,72) Mrd. tschechischen Kronen.

Der tschechische Leitindex verzeichnete damit den bereits sechsten Verlusttag in Folge. Nach vier Tagen mit eher leichten Abschlägen war er schon am Mittwoch sehr deutlich um 1,80 Prozent eingebrochen. Nun ging es erneut in einer ähnlichen Größenordnung nach unten. International war die Stimmung an den Börsen schlecht, nachdem sich die US-Notenbank am Vorabend weniger vorsichtig geäußert hatte es als von vielen Marktteilnehmern erhofft.

Im PX stemmten sich lediglich die Aktien des Softwareunternehmens Avast gegen den schwachen Gesamttrend und stiegen um 2,63 Prozent. Alle übrigen Werte verzeichneten teils sehr deutliche Abschläge. Die stärksten Verluste mussten die Titel der Erste Group (minus 5,86 Prozent) und die Papiere des Medienkonzerns CETV (minus 4,29 Prozent) hinnehmen. Besser als der Gesamtmarkt hielten sich mit nur leichten Abschlägen die beiden Index-Schwergewichte CEZ (minus 0,09 Prozent) und Komercni Banka (minus 0,29 Prozent).

~ ISIN XC0009698371 ~ APA445 2018-12-20/17:05

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren