BBC: Gatwick streicht alle Flüge wegen Drohnen

London (APA/Reuters) - Der Betrieb am Flughafen London-Gatwick ist einem Medienbericht zufolge wegen der anhaltenden Drohnenflüge für den ga...

  • Artikel
  • Diskussion

London (APA/Reuters) - Der Betrieb am Flughafen London-Gatwick ist einem Medienbericht zufolge wegen der anhaltenden Drohnenflüge für den ganzen Donnerstag abgesagt worden. Der zweitgrößte britische Airport könne frühestens Freitagmorgen wieder eröffnen, berichtete der Sender BBC.

Die Betreiber von Gatwick lehnten eine Stellungnahme ab. Dort ruhte der Flugverkehr seit Mittwochabend. Ein Abschuss der Drohnen sei zu gefährlich, hatte der Betreiber erklärt. Die Armee brachte nach eigenen Angaben Spezialausrüstung in Stellung. Der Polizei zufolge gab es keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund. Insgesamt waren am Donnerstag 115.000 Passagiere in Gatwick erwartet worden.

EasyJet hatte bereits am Nachmittag alle Flüge gestrichen und erklärt, man rechne auch am Freitag mit Behinderungen. Verkehrsminister Chris Grayling kündigte an, an den anderen Flughäfen des Landes werde vorübergehend das Nachtflugverbot aufgehoben. Der Sprecher von Premierministerin Theresa May sprach von einem unverantwortlichen und inakzeptablen Akt.


Kommentieren