Snowboard: Olympiasieger Podladtchikov schon wieder verletzt

Secret Garden (Chongli/China) (APA/sda) - Snowboard-Olympiasieger 2014 Iouri Podladtchikov hat sich schon wieder verletzt. Beim Halfpipe-Wel...

  • Artikel
  • Diskussion

Secret Garden (Chongli/China) (APA/sda) - Snowboard-Olympiasieger 2014 Iouri Podladtchikov hat sich schon wieder verletzt. Beim Halfpipe-Weltcup in China zog sich der Schweizer bei einem Sturz einen Nasenbeinbruch, eine Gehirnerschütterung sowie Hüftprellungen zu. Es war sein erster Wettkampf seit den X-Games elf Monate davor in Aspen gewesen, wo er ähnliche Verletzungen erlitten und deshalb Olympia in Pyeongchang verpasst hatte.

Schon im März 2017 hatte sich Podladtchikov bei einem Sturz in der Sierra Nevada in Spanien einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen. Der Sieg in Secret Garden ging dennoch an die Schweiz, denn Jan Scherrer gelang sein erster Weltcuperfolg. Bei den Frauen siegte die Chinesin Cai Xuetong. Die Slopestyles gingen an den Japaner Takeru Otsuka bzw. dessen Landsfrau Miyabi Onitsuka. Der ÖSV war beim ersten Slopestyle-Weltcup der WM-Saison nicht vertreten. Big-Air-Olympiasiegerin Anna Gasser, Clemens Millauer und Co trainieren stattdessen am Lande-Airbag auf dem Kreischberg.


Kommentieren