Albine Auers Gespür für Kinder

Innsbrucker Ehrenzeichenträgerin setzt sich seit 20 Jahren für die Ärmsten ein: Projekt „Casa Asilo“ in Rumänien gibt Hunderten Kindern Zukunftschance.

  • Artikel
  • Diskussion
Albine Auer mit Sr. Assunta, einer der drei Schwestern, die das „Casa Asilo“ vor Ort führen.
© girotondo

Innsbruck, Botosani –Vor 20 Jahren hat die Innsbruckerin Albine Auer an einer Kulturreise nach Rumänien teilgenommen. Zehn Jahre nach dem Sturz des Diktators Nicolae Ceaucescu ging sie nicht davon aus, dass es in dem Land noch Straßenkinder geben würde, doch das Gegenteil war der Fall, die Situation hatte sich noch weiter verschlechtert. Denn für die gefürchteten Waisenhäuser gab es nun nicht einmal mehr Verpflegung, überall bettelten Kinder um Essen.

Das Interesse für Kultur war verflogen, stattdessen besuchte Auer spontan ein Projekt des neu gegründeten Südtiroler Vereins „Il Girotondo“ – Ringelreihen – in einem der ärmsten Gebiete des Landes. Eine Gruppe Freiwilliger hatte beschlossen, ein Haus als Zufluchtsort für die Ärmsten zu bauen. Ihre Mitarbeit an dem Projekt „Casa Asilo“ war für Albine Auer sofort beschlossene Sache.

Seither ist sie durch zahlreiche Hilfsaktionen daran beteiligt, dass viele hundert Kinder aus den ärmsten Familien eine Zukunftschance bekommen haben. „Unsere Vision, ein Sozialzentrum mit integriertem Hort für Straßenkinder zu bauen, ist Wirklichkeit geworden“, freut sie sich. Nun kümmert sich der Verein auch um die Kleinstbauern in der Provinz, „die selbst erbauten, primitiven Hütten fallen zusammen, viele brennen ab“. Zur Fortführung der Arbeit des Vereins „Girotondo“ und um diesen Menschen zu helfen, bittet die Ehrenzeichenträgerin weiterhin um Unterstützung, Konto Albine Auer, (Tel. 0512/57 28 00), „Il Girotondo“, IBAN AT76 6000 0000 7202 1574, BIC OPSKSATWW, bei der BAWAG PSK und Österreichischen Postsparkasse, Kennwort „Casa Asilo“. (ms)

Zwei Gruppenbilder – eines aus der Anfangszeit ...
© girotondo
... und eines von heute mit den „sub-auspiciis-promovierten“ Kindern – zeigen die Unterschiede.
© girotondo

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte