RCB senkt Wolford-Kursziel von 18 auf 14 Euro

Bregenz (APA) - Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Papiere des Strumpfherstellers Wolford von...

  • Artikel
  • Diskussion

Bregenz (APA) - Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Papiere des Strumpfherstellers Wolford von 18 auf 14 Euro reduziert. Begründet wird dieser Schritt mit den ebenfalls gekürzten operativen Prognosen. Das Anlagevotum „Hold“ wurde hingegen bestätigt.

Im ersten Halbjahr 2018/19 hatte Wolford einen Umsatzrückgang von 11,1 Prozent hinnehmen müssen, was in Folge zu einer Reduzierung der Umsatzprognose geführt hätte, schreibt RCB-Analyst Jakub Krawczyk. Positiv hebt der Analyst hervor, dass Restrukturierungsmaßnahmen die Profitabilität im zweiten Quartal gesteigert haben, und das Management bestätigt hat, für das Gesamtjahr ein positives EBIT zu erreichen.

Am Freitag kurz nach Mittag notierten die Wolford-Titel an der Wiener Börse im standard market continuous mit minus 1,57 Prozent bei 12,50 Euro.

Analysierendes Institut Raiffeisen Centrobank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT0000834007 WEB http://www.wolford.com ~ APA258 2018-12-21/12:45


Kommentieren