Pannenfahrer befreite Mann nach Pkw-Überschlag in NÖ aus Kanalschacht

Heiligenkreuz (APA) - Ein ÖTC-Pannenfahrer ist am Donnerstag im Bezirk Baden zum Lebensretter geworden. Er befreite laut Aussendung von Frei...

  • Artikel
  • Diskussion

Heiligenkreuz (APA) - Ein ÖTC-Pannenfahrer ist am Donnerstag im Bezirk Baden zum Lebensretter geworden. Er befreite laut Aussendung von Freitag einen Mann, der nach einem Pkw-Überschlag auf der Wiener Außenringautobahn (A21) vier Meter tief in einen Kanalschacht gefallen war. Der Gerettete war unterkühlt, wie sein Mitfahrer aber nicht schwer verletzt, hieß es vom ÖAMTC.

Pannenfahrer Markus Blieberger war auf dem Weg in den Feierabend gewesen, als er gegen 17.30 Uhr kurz vor der Ausfahrt Heiligenkreuz ein unbeleuchtetes Auto im Straßengraben bemerkte. Der Pkw hatte sich überschlagen und war auf der Seite liegengeblieben. Blieberger verständigte die Asfinag-Einsatzzentrale und bat, Feuerwehr, Polizei und Rettung zu alarmieren. Bis zum Eintreffen der Helfer sicherte er die Einsatzstelle ab.

„Plötzlich stand eine Person neben mir, die einen verwirrten Eindruck machte und augenscheinlich unter schwerem Schock stand“, berichtete der Pannenfahrer. Der Mann gab an, dass sich noch eine weitere Person zum Unfallzeitpunkt im Fahrzeug befunden habe. „Doch weder im Auto noch in der näheren Umgebung war jemand zu sehen“, so Blieberger. In einem Kanalschacht unmittelbar neben der Unfallstelle entdeckte er schließlich den gesuchten Mann.

„Allem Anschein nach war der Kanaldeckel beim Unfall durch das Fahrzeug weggerissen worden und das Auto direkt neben dem Kanal liegen geblieben“, berichtete der Ersthelfer. Als sich der zweite Insasse aus dem Kfz befreit hatte, war er vier Meter tief in den Kanalschacht gefallen. Blieberger konnte den Mann hinaufziehen und in Sicherheit bringen.


Kommentieren