Ölkonzern Total muss wegen Bestechung 500.000 Euro zahlen

La Defense/Teheran (APA/AFP) - Wegen Korruption bei Geschäften im Iran muss der Mineralölkonzern Total 500.000 Euro Strafe zahlen. Ein Geric...

  • Artikel
  • Diskussion

La Defense/Teheran (APA/AFP) - Wegen Korruption bei Geschäften im Iran muss der Mineralölkonzern Total 500.000 Euro Strafe zahlen. Ein Gericht in Paris verurteilte das französische Unternehmen am Freitag wegen „Bestechung ausländischer Beamter“. Total zahlte nach Überzeugung der Richter 30 Millionen US-Dollar (heute rund 26 Millionen Euro), um eine Lizenz zur Gasförderung im Iran zu erhalten.

Die Bestechungsgelder flossen demnach zwischen 2000 und 2004. Damit erhielt der Konzern Zugang zum Gasfeld South Pars am Persischen Golf. Die Staatsanwaltschaft hatte insgesamt ein Bußgeld von einer Million Euro verlangt.

Wegen der Korruptionsvorwürfe hatte auch die US-Justiz gegen Total ermittelt. Die Ermittlungen wurden aber eingestellt, nachdem der Konzern sich zur Zahlung von 398 Millionen Dollar (347,57 Millionen Euro) bereit erklärte.

In der Affäre war 2014 in Frankreich auch Anklage gegen den damaligen Total-Chef Christophe de Margerie erhoben worden. De Margerie kam wenige Tage später ums Leben, als sein Privatflugzeug beim Start an einem Moskauer Flughafen mit einem Schneepflug kollidierte.

~ ISIN FR0000120271 WEB http://www.total.com/ ~ APA410 2018-12-21/16:52


Kommentieren