Johannes Thingnes Bö war auch in der Verfolgung eine Klasse für sich

Bei schwierigen Bedingungen belegte Simon Eder als bester ÖSV-Biathlet den achten Rang. Johannes Thingnes Bö gewann vor Alexander Loginov und seinem Bruder Tarje.

  • Artikel
  • Diskussion
Der aktuell mit Abstand beste Biathlet: Johannes Thingnes Bö.
© imago sportfotodienst

Nove Mesto – Johannes Thingnes Bö ist derzeit nicht zu stoppen: Der Norweger gewann am Samstag in Nove Mesto nach dem Sprint auch das Verfolgungsrennen. Der Russe Alexander Loginov (+ 6,2 Sekunden) und Bös Bruder Tarjei (+ 23,9 Sekunden) belegten die weiteren Podestplätze.

Simon Eder, der bei schwierigen Windbedingungen Mal in die Strafrunde abbiegen musste, verbesserte sich von Rang 13 auf Rang acht. Julian Eberhard, der zweite Österreicher im 60-köpfigen Feld, traf nur 14 der 20 Scheiben und schien im Endklassement auf Rang 25 auf.

„Ein Top-Ten-Ergebnis ist bei diesen schwierigen Bedingungen ein Wahnsinns-Resultat. Am Schießstand war es grenzwertig. Ich habe immer versucht den stärksten Wind abzuwarten und dann in kurzer Zeit viele Schüsse rauszubringen. Da bin ich mit zwei Fehlern noch gut davongekommen“, zog Eder zufrieden Bilanz.

Bei den Damen landeten Julia Schwaiger und die Tirolerin Lisa Hauser auf den Plätzen 28 und 29. Der Sieg ging an die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland.

Am Sonntag (11.45 Uhr/Herren, 14.30 Uhr/Damen) steht noch ein Verfolgungsrennen auf dem Programm. (TT.com)

Biathlon-Weltcup in Nove Mesto - Ergebnisse

Herren, 12,5 km Verfolgung: 1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 31:59,0 Min. (4 Schießfehler=Strafrunde) - 2. Alexander Loginow (RUS) +6,2 Sek. (4) - 3. Tarjei Bö (NOR) 23,9 (1) - 4. Simon Desthieux (FRA) 29,2 (2) - 5. Martin Fourcade (FRA) 57,3 (0) - 6. Dmytro Pidrutschnji (UKR) 1:12,6 Min. (1).

Weiter: 8. Simon Eder (AUT) 1:23,7 (2) - 25. Julian Eberhard (AUT) 3:00,5 (6)

Weltcup-Gesamtwertung nach sieben von 26 Rennen: 1. J. T. Bö 368 Punkte - 2. Loginow 286 - 3. Antonin Guigonnat (FRA) 249 - 4. Eder 239 - 5. Fourcade 231.

Weiter: 8. J. Eberhard 205 - 31. Felix Leitner 73 - 39. Dominik Landertinger 55 - 55. Tobias Eberhard (alle AUT) 23

Damen, 10 km Verfolgung: 1. Marte Olsbu Röiseland (NOR) 29:53,5 Min. (2 Schießfehler=Strafrunden) - 2. Dorothea Wierer (ITA) +0,2 Sek. (1) - 3. Hanna Öberg (SWE) 4,7 (1) - 4. Lisa Vittozzi (ITA) 53,9 (1) - 5. Laura Dahlmeier (GER) 54,2 (2) - 6. Vanessa Hinz (GER) 55,8 (0).

Weiter: 28. Julia Schwaiger 2:33,5 (4) - 29. Lisa Hauser (beide AUT) 2:34,1 (4)

Weltcup-Stand nach sieben von 26 Rennen: 1. Wierer 338 - 2. Paula Fialkova (SVK) 291 - 3. Vittozzi 268 - 4. Kaisa Mäkäräinen (FIN) 250 - 5. Monika Hojnisz (POL) 213 - 6. Röiseland 209.

Weiter: 20. Hauser 117 - 43. Schwaiger 55 - 64. Katharina Innerhofer (AUT) 13


Kommentieren


Schlagworte